Wie ich meinen Job verstehe:

 

In meinem Berufsleben gibt es ständig neue Aufgaben und Herausforderungen, die ich ohne jede Routine immer als ernsthaftes neues Projekt annehme. Das Gegebene auf meine Art zu sehen und in ein gutes Bild umzusetzen, das ist für mich die Herausforderung.

Dabei fühle ich mich für das Anliegen meiner Auftraggeber, die von mir hervorragende Leistung für ihr Unternehmen erwarten, verantwortlich. Gute Fotografien gibt es nicht für "Kleingeld", und das Investment in meine Leistung muss sich für meinen Kunden rechnen.

Meine Arbeit, das Fotografieren und erzeugen von hochwertigen Bildern, beginnt immer bei meiner persönlichen Vorstellung davon, wie das fertige Ergebnis aussehen wird. Im Ergebnis ist das meine "Handschrift", mit der ich seit Jahren erfolgreich bin. Durch individuelle Fotografien, die über den Tag hinaus bestand haben und einfach gut bleiben.

Meine Auftraggeber sind namhafte und anspruchsvolle Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen. Die Aufgaben: Fotografien für Geschäftsberichte, Jahreskalender, Unternehmenspräsentationen, Broschüren und natürlich für das Web.

Ich verstehe mich als Dienstleister. Ich bin integer, termintreu, kostenbewusst und da, wenn es die Situation erfordert. Nicht alles ist vorhersehbar, trotzdem muss es gemacht werden. Und bestens.

/